Mittwoch, 24. Mai 2017

 

Mehrere PKW gehen in Flammen auf

Brand am frühen Morgen in Kleve

Fahrzeuge in Garagen komplett ausgebrannt

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten die PKW schon lichterloh

siehe auch:  http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/mehrere-autos-brennen-in-carport-aus-aid-1.6841489

Kleve. Einsatz für mehrere Löschzüge am frühen Morgen in Kleve. In einer Carport-Garage brannten drei PKW. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten die Autos bereits lichterloh. Die Feuerwehr ging mit mehreren Schaumrohren vor und konnte den Brand nach knapp 30 Minuten unter Kontrolle bringen. Die PKW brannten völlig aus, auch Teile der Garage hatten bereits Feuer gefangen. Ein Übergreifen auf ein benachbartes Wohnhaus konnte verhindert werden. Die Feuerwehr war über drei Stunden im Einsatz, der Sachschaden ist beträchtlich. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, Brandstiftung kann zunächst nicht ausgeschlossen werden.

             


Montag, 22. Mai 2017 - Reportage

 

Segelyacht in Kerken versenkt !

Spektakuläre Aktion im Eyllersee dauerte 6 Std

Fünfzehn Taucher ziehen Yacht zur Seemitte

Knapp 100 Taucher aus D, Polen und Luxemburg

Wrack soll künftig den Tauchern zur Verfügung stehen

Es war gar nicht so einfach eine Yacht zu versenken

Viele Auflagen mussten bis zur Genehmigung erfüllt werden

siehe SAT.1 NRW (17.30) am 22.05.2017

siehe auch:  https://www.sat1nrw.de/aktuell/als-attraktion-segelyacht-im-eyller-see-versenkt-170619/

Noch am Ufer wird die Yacht auf ihren Untergang vorbereitet

15 Taucher ziehen das Boot nach stundenlanger Vorbereitung Richtung Seemitte

Nur noch der Bug ragt aus dem Wasser, danach verschwindet die Yacht in der Tiefe

Kleine Panne einige Tage zuvor: Die Yacht sollte zu Wasser gelassen werden aber der Trailer löst sich vom Zugfahrzeug und das Boot rollt mit dem Trailer in den See

Die geflutete Yacht sollte mit Hebesäcken angehoben werden um sie besser aufs Wasser hinaus ziehen zu können, aber dies war leichter gesagt als getan.

Clemens Venmans erklärt seine "Taktik" zur Vorgehensweise zur Versenkung der Yacht

Geschafft: Nur noch der Mast ragt aus dem Wasser des Eyller Sees in Kerken

Die Yacht liegt am Grund des Eyller Sees

Die Versenkung aus Tauchersicht

Das Wrack steht nun Tauchern für Erkundungszwecke zur Verfügung

   

Gedreht mit Kameras vom Lande, aus der Luft und unter Wasser